Persönliche Jahresplanung - hier zeige ich dir, wie dein Jahr zu deinem besten wird

3 Tipps, wie du das neue Jahr zu deinem besten werden lässt!

Nimmst du dir die Zeit, deine persönliche Jahresplanung zu machen oder gehörst zu den Leuten, die sich nichts mehr vornehmen, weil sie sowieso nicht an die Umsetzung glauben? Ich habe in meinem Leben gelernt, dass die Jahresplanung für mich sehr wichtig ist. Es ist eine gute Gelegenheit, die Weichen zu stellen, damit das Jahr zu einem guten oder sogar zu deinem besten Jahr wird.

Was macht ein Jahr zu einem guten Jahr?

Aus meiner Sicht brauchen wir einen Maßstab, mit dem wir ein Jahr überhaupt beurteilen können. Stell dir vor, du schaust am Ende des Jahres auf das abgelaufene Jahr zurück, woran willst du erkennen, ob es ein gutes Jahr war?

Weil die meisten keinen Maßstab haben, entscheiden sie ganz intuitiv, wie sie das Jahr bewerten. Vielleicht war es ein gutes Jahr, weil du eine beeindruckende Reise unternommen hast, ein großes Projekt gestemmt oder viel verdient hast.

Wenn wir das Jahr so bewerten, dann kratzen wir nur an der Oberfläche. Denn es gibt viele Dinge, die ein Jahr zu deinem besten werden lassen können, z.B. weil du mehr Zeit mit deinen Kindern verbracht hast, eine schon lang fällige Fortbildung begonnen oder mehr Sport gemacht hast.

Es liegt also daran, ob wir einen klaren Maßstab haben, mit dem wir das Jahr auch bewerten können.

Folgende Tipps helfen dir dabei, bereits im Vorfeld die Weichen zu stellen:

 

Tipp 1: Lege in der Jahresplanung (d)einen individuellen Maßstab fest!

Viele Leute können ein Jahr gar nicht bewerten, weil sie sich nicht die Zeit nehmen, den Maßstab für ihre Bewertung festzulegen. Sie denken zwar darüber nach und bestenfalls erstellen sie eine Liste ihrer Vorhaben. Das reicht aber absolut nicht aus!

Ich selbst schreibe mir seit Jahren im November einen Brief aus der Zukunft, d.h. ich beginne meine Jahresplanung mit einem gedanklichen Trick und mache eine Zeitreise. In diesem Brief tue ich so, als wäre das Jahr schon vergangen und ich schreibe einen Brief an einen Freund oder eine Freundin. Ich berichte davon:

  • Was ich alles erreicht habe?
  • Worüber ich mich gefreut habe?
  • Was mir gelungen ist?
  •  

Bitte achte darauf: Dieser Brief enthält nur gute Nachrichten!

 

Nimm dir jetzt ein Blatt Papier zur Hand oder schreibe auf dem Tablet:
Woran würdest du erkennen, dass das neue Jahr ein gutes Jahr oder sogar dein bestes Jahr war?

Ganz wichtig ist! Gibt nicht so schnell auf und forsche intensiv nach: Woran würdest du das noch erkennen? Woran noch?

Merkst du den Unterschied? Wir fragen nicht, was nimmst du dir vor, sondern fragen nach den Bewertungskriterien, mit denen du dieses Jahr betrachten wirst.

 

Tipp 2: Definiere klare Ziele in der Jahresplanung!

Nachdem du weißt, was dein Jahr zu deinem besten werden lässt, ist es wichtig, die Vorhaben noch mehr zu konkretisieren. Nehmen wir mal an, du hast dir überlegt, dass du dein gutes Jahr daran erkennen kannst, dass du „mehr Zeit mit deinen Kindern verbracht hast“.

Das ist ein schönes Ziel, aber was bedeutet „mehr Zeit“?

Heißt das „Ich bin drei Mal in der Woche um 18.00 Uhr daheim und widme mich den Kindern!“ oder heißt das „Ich gehe einmal in der Woche mit den Kindern zum Schwimmen“.

Auch hier geht es nicht in irgendwelche „guten Vorsätze“ abzudriften, die wir dann doch nicht einhalten können. Es ist wichtig, dass du dein Ziel in konkret beschreibst.

Wenn unsere Vorhaben zu schwammig bleiben oder zu groß wirken, dann kommen wir weniger ins Tun. Es ist erforscht, dass Menschen, die sich klare Ziele setzen, ausdauernder ihre Vorhaben umsetzen.

 

 

 

Autorennotiz

Marieluise Noack

Lösungsfokussiertes Coaching, praxisnahe Trainings & zielorientierte Moderation – online und im Raum Stuttgart & Heilbronn. Ich zeige dir, wie du Veränderungen erfolgreich anstößt und wirklich in die Umsetzung kommst – so dass alle davon profitieren. Organisationen entwickeln – Menschen stärken – Potenziale entfalten.

Mehr erfahren

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Was ist die Summe aus 6 und 3?

Newsletter abonnieren

Weitere Tipps, Strategien & Inspirationen in dein Postfach!

Der Newsletter informiert Sie maximal 1x pro Monat über aktuelle Beiträge & Angebote. Den Newsletter können Sie natürlich jederzeit hier abbestellen. Der Versand der Newsletter erfolgt über den Anbieter Mailchimp, bei dem auch die E-Mail-Adressen und weitere Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden. Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen